Yves Berger
       Zeichnung, Monotypie, Radierung

    Stefan Wehmeier
      Zeichnung, Monotypie, Ölmalerei

        2.12. - 16.12. 2018
        sowie 5./6. 1. 2019

        Samstag, Sonntag jeweils von 14 -19 Uhr geöffnet

        Ausstellungseröffnung am Samstag, den 1.12. von 17 bis 20 Uhr





 
         Yves Berger, in the orchard


             Yves Berger: In the orchard, three apple trees, 2017
          Monotypie auf Bütten, 39,7 x 39,7 cm









         Stefan Wehmeier, Spätes Licht


           Stefan Wehmeier: Spätes Licht, 2014
           Öl auf Karton, 31 x 24 cm







In der Issinger Ausstellung mit seinem Vater John (2009) hatte Yves Berger die menschliche Figur als Schwerpunktthema. Neue Arbeiten auf Papier zeigen unter dem Titel »From the orchard to the garden« pflanzliche Motive. Aus dem Katalog:

»Ich würde sagen, die Malerei zerstückelt die Zeit. Die Landschaft oder der Fleck sind genau da, in dem Moment, in dem sie gemalt werden. Im Laufe der Zeit werden sie mal da sein, dann hier, dann wieder da und dann dort ... Die Zeit ist durchsetzt von diesem Und, welches das Jetzt einbezieht. Ich glaube, auch andere Handlungen fügen sich in diesen Bezug zu der Zeit ein, in dieses Durchqueren. Ich erinnere mich an einen Tag, an dem unser Nachbar Patrick sein Feld einsäte. Vom Atelier aus beobachtete ich, wie er die Samenkörner so weit und so regelmäßig wie möglich ausstreute. Ich musste daran denken, wie sehr mich diese Ur-Geste an all das Säen, auch an das in die Zeit säen, erinnerte mit diesem Und im Hintergrund. Und jetzt, und jetzt, und jetzt ... Es fiel mir sehr schwer, mich von diesem Anblick loszureißen, nicht mehr hinzuschauen, so sehr wurde mir die Übereinstimmung zwischen dem, was da draußen geschah und dem, was hier im Atelier vor sich geht, bewusst.«

Die Arbeiten von Stefan Wehmeier
zeigen Berglandschaften, zerklüftete Felsen, wolkenumhüllte Gipfel, Baumstämme, um die die Nebel ziehen. Sie sind expressiv, sie sind abstrahiert, sie sind romantisch. Es ist eine Bergtour besonderer Art, mit Bildern, die einen hineinziehen können. Vielleicht in die Kälte einer verschneiten Bergwiese, irgendwo im Nichts zwischen Himmel und Erde. Oder hinauf in eines der mit scheinbar leichter Hand erschaffenen Felsmassive, die aus dem Papier heraus zu schweben scheinen und dort nur durch ein paar schattigere starkfarbigere Partien festgehalten werden. 

....Wehmeier ist ein Berg-Seher .... Es sind sehr persönliche, zeichnerische Beschreibungen, in denen sich Erinnerung und Vision, Realität und innere Gestimmtheit zu beeindruckenden und intensiven »Seelen-Landschaften« formieren. »Ich will nicht abbilden«, sagt der Künstler. »Das Gegenständliche wird in meinen Bildern beschworen und zerstört, mal mehr, mal weniger. Ich will Assoziationen freisetzen.«

Yves Berger, * 1976, lebt in Hochsavoien.

Stefan Wehmeier, * 1955, lebt im Landkreis Landsberg.



aktualisiert am:

26.11. 2018



Künstler      


Impressum/Datenschutzerklärung


    

Galerie Josephski-Neukum
Wessobrunnerstraße 5
D-86946 Issing

Telefon 08194 - 999 075
Telefax 08194 - 999 076
e-mailgalerie-jn@t-online. de